Über die Sympathie für Buchcharaktere

Da ich privat selbst sehr viel lese, habe ich einen Lovelybooks-Account – bisweilen schaffe ich es sogar noch, dort zu stöbern und nicht nur einem ganz bestimmten Kreis von Rezensenten zu folgen. Was mir neulich bei vielen Rezensionen aufgefallen ist, ist ein Aspekt, der sich um die Sympathie für die einzelnen Charaktere dreht. Es scheint wirklich vielen Lesern negativ aufzustoßen, wenn die Hauptperson oder andere, die „zu den Guten gehören“, nicht perfekt sind. Wenn sie menschliche Fehler haben, also beispielsweise zu schnell urteilen, keine Ahnung vom Umgang mit Männern/Frauen haben, sich manchmal einfach etwas doof anstellen. Weiterlesen

Advertisements

Mögliches Cover?

Hallo liebe Leserin und lieber Leser,

nachdem ich nun am Feierabend noch einige viele Worte in das aktuelle Manuskript von „Hokuspokus“ gekloppt habe, wollte ich mich bei dir noch kurz zu Worte melden. Zum einen mit der Versicherung – ES LÄUFT GUT. Wirklich gut. Selten habe ich so viel Vergnügen daran gehabt, ein Buch zu schreiben. Jeder Satz fühlt sich vollkommen natürlich an und es gab bisher kaum kreative Krisen oder Schreibblockaden. Zum anderen habe ich die Magie von Photoshop genutzt und ein mögliches Cover entwickelt. Zugegeben: Wer mir auf Facebook folgt, kennt es schon: Weiterlesen

Zwischenreport zu Buch 3

Liebe Leserin, lieber Lesern,

das gute Fazit vorab: Den Veröffentlichungstermin kann ich zwar noch nicht 100%-ig bekanntgeben – aber versichern, dass er auch wirklich im Frühjahr liegen wird. Diese Sicherheit kommt daher, dass mein persönlicher #nanowrimo [National Novel Writing Month] sehr gut geklappt hat – da ich im November, wenn er immer offiziell stattfindet, nie Zeit habe, habe ich den Januar zum #nanowrimo auserkoren. Weiterlesen

Fantasy Made in Minga

Guten Morgen liebe Leserin, lieber Leser!

Freu dich auf Rebekkah. Sie hat eine sehr schrullige Tante, die plötzlich verschwindet und ein Haus voller merkwürdiger Gegenstände hinterlässt, auf die sie aufpassen soll – bis ihr dann einige noch seltsamere Wesen die Aufwartung machen und sie kurzerhand mehr oder weniger als Schutzpatronin auserkoren haben. [Anmerkung: Das Präsens des Verbs ist „auserkiesen – aber hat das jemals schon jemand gehört? Klingt zu 80 Prozent nach einem Schreibfehler …] Ihre erste Challenge: Ihre Magie zurückbekommen, die ihre Tante in ihrer Kindheit unterdrückt hat – weil sie so zur Zielscheibe anderer Mächte geworden wäre. Ein sensationelles Abenteuer ist vorprogrammiert, während dem sie auf Zorin und Jules trifft – er ist ein Reisender und sie eine Heckenmagierin, die also nicht besonders viel Magie in sich trägt. Aber sich dafür verflixt gut mit Kräutermischungen und „Tee“ auskennt … Weiterlesen

„Das Wissen der Welt“ wird Print!

Liebe Leserin, lieber Leser,

in den vergangenen Tagen hat es gebrodelt, die Kreativität kochte hoch und die digitalen Werkzeuge standen gar nicht mehr still. Aufbauend auf einer sehr ausführlichen Rezension von michaela schreibt habe ich „Das Wissen der Welt: Viktorias Reise“ noch einmal überarbeitet. Das eBook ist nun bei allen Händlern aktualisiert! Alle Punkte habe ich nicht berücksichtigt, aber der Eindruck, den Michaela bekommen hat, wollte ich so nicht ganz stehen lassen. Als Nachwuchsautorin ist Feedback wie dieses sehr sehr wertvoll – danke an Michaela! Weiterlesen

Self Publishing via Neobooks: Pro und Contra

Self-Publishing (SP) ist wunderbar – für mich jedenfalls. Im Oktober 2015 erschien mein erstes eBook, im April 2017 folgte ein zweites Buch – mit genug Erfolg, der sich nicht nur auf die Einnahmen, sondern auch persönliche Erfahrungen bezieht. Zeit für ein kleines Resümée!

Ich liebe das Prinzip SP, denn nach der Fertigstellung des Manuskripts muss ich nicht Monate warten, bis das Buch letztendlich erscheint. Inhaltlich sind mir keine Grenzen gesetzt, abgesehen von legalen Rahmenbedingungen. SP heißt aber auch, dass ich weitestgehend auf mich allein gestellt bin. Wann ich mit wem welche Art von Interview gebe, mich auf Veranstaltungen präsentiere(n werde), das liegt alles in meiner Hand. Genauso wie der Preis, die Covergestaltung und das Marketing. Das bedeutet viel Aufwand neben dem Schreiben, aber auch Unabhängigkeit. Die ist mir viel wert. So viel, dass ich das zweite Buch erst gar nicht versuchen werde, an einen Printverlag zu verkaufen. Weiterlesen

Erscheinungstermin von „Das Wissen der Welt“

Fantasy, Buch, Magie, altes BuchWie ich es gestern auf Facebook bereits gepostet habe: Das Ende von meinem aktuellen Projekt ist endlich in Worte gefasst! Damit beginnt heute das Überarbeiten und Korrigieren der paar hundert Seiten. Hierfür nehme ich mir einen ganzen Monat Zeit, damit du, lieber Leser, am Ende nicht von Fehlern überrollt wirst. In anderen Worten: Es gibt einen genauen Erscheinungstermin! Weiterlesen

Über das Leben als Indie-Autorin

Guten Morgen!

Seit dem 24. Oktober habe ich heute Morgen das erste Mal wieder mein aktuelles Buchprojekt geöffnet. Das ist eine verdammt lange Zeitspanne, in der nicht ein Wort in es hineingeflossen ist und ich weiß, dass ich damit meine eigene Frist nicht halten kann: Denn eigentlich sollte das Buch Ende dieses Jahres erscheinen. Leider ist es so, dass das Schreiben meiner Bücher keinen Lebensunterhalt finanziert, also habe ich einen ganz normalen Job. Weiterlesen

Rezension (No 6) zu Dämonische Feuerseele

Lieber Leser, liebe Leserin,

da denkt man sich nicht viel, googelt ein wenig durch die Weltgeschichte und *zack* findet man auf Amazon eine neue Kundenrezension. Lieber Herr Achatz oder liebe Frau Achatz, herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben und Ihre Meinung in einigen Worten zusammengefasst haben – es freut mich wirklich sehr, wenn sich Menschen eingehend mit meinem Buch beschäftigen. Wer jetzt ein wenig neugierig geworden ist, sollte seine digitale Reise umgehend hier entlang führen:

Rezension No. 6 von Dämonische Feuerseele auf Amazon.

Herzliche Grüße

Eure E.T. Byrnes

Leserunde auf Lovelybooks – ein Teilergebnis

Hallo lieber Leser!

Vor einigen Wochen habe ich auf LB eine kleine Leserunde gestartet, für die sich auch zwei Interessierten finden haben lassen – eine davon hat ihre Rezension direkt schon veröffentlicht. Ihr Urteil „tiefgründige, düstere Fantasy“ – na mit dem Label komme ich doch sehr gut zurecht :)

Die ausführliche Besprechung findet ihr natürlich direkt bei Lovelybooks!